Skip to main content

SAUTER Smart Spaces – Die Möglichkeiten eines smarten digitalisierten Gebäudes erleben

SAUTER Smart Spaces – Die Möglichkeiten eines smarten digitalisierten Gebäudes erleben

 

Intelligentes Gebäudemanagement heißt, über die klassischen Funktionen der Raum- und Gebäudeautomation hinaus, den neuen Nutzeransprüchen zu Vernetzung und Komfort gerecht zu werden. SAUTER hat daher eine ganze Reihe modularer digitaler Lösungen entwickelt, bei der relevante und sinnvolle Features ausgewählt und anschließend im Rahmen eines abgestimmten Konzepts realisiert werden können. Eine Vielzahl dieser sogenannten digitalen Bausteine können in unserer Demo-Etage, den SAUTER Smart Spaces, in der Firmenzentrale in Freiburg live erlebt werden.

 

 

„Die Ansprüche an die Raumautomation in modernen Gebäuden sind sehr vielfältig geworden. Die typischen Grundbedürfnisse – also etwa Beleuchten, Heizen, Kühlen und Beschatten oder die flexible Raumgestaltung durch Moving Walls – werden zunehmend um die Berücksichtigung verschiedenster Nutzerwünsche ergänzt“, erklärt Werner Ottilinger, Geschäftsführer von SAUTER Deutschland. „Der User möchte beispielsweise einen flexiblen Arbeitsplatz oder den nächsten Drucker mit Follow-me-printing-Funktion finden sowie die Raumkonditionen eines zugewiesenen Raumes über sein Mobile Device individuell steuern. Zudem gelte es auch, Ansprüche des Facility und Property Managements zu berücksichtigen: „Hier sind Building Analytics, Asset Tracking, Predictive Maintenance und Smart Softservices sowie BIM relevant, um nur einige Schlagworte zu nennen.“

 

Somit ist es eine entscheidende Herausforderung für die Raumautomation, all diese Ansprüche in einem System abzudecken und gleichzeitig ein modulares Konzept zu bieten, bei dem verschiedene Module gebäude- und nutzerabhängig ausgewählt werden können. SAUTER zeigt das Ergebnis der eigenen Entwicklungen in den „SAUTER Smart Spaces“ in Freiburg: „Wir haben die fünfte Etage unseres Headquarters komplett umgebaut und mit digitaler Gebäudeautomation ausgestattet, um zu demonstrieren, wie diese verschiedenen Themen umgesetzt werden können“, erläutert Ottilinger. Da die Etage als Großraum, Einzelräume oder Tagungscenter genutzt werden kann und über die typischen Räumlichkeiten einschließlich Fluren, Toiletten, Cafeteria, Technikräumen und Treppenhaus verfügt, lassen sich verschiedene, für Kunden relevante Anforderungssituationen abbilden.

 

Ab September dürfen auch wieder Vor-Ort Termine in den Smart Spaces stattfinden. Darüber hinaus können viele Lösungen aber auch per Online-Präsentation oder Webinar gezeigt werden. Gerne begrüßen wir Sie beispielsweise am 10.09.2020 zu unserem Webinar „Smart Spaces – Digitale Möglichkeiten für moderne digitalisierte Gebäude“. Melden Sie sich am besten gleich hier an.

 

Weitere Informationen sowie ein Kontaktformular zur Terminvereinbarungen für Vor-Ort Veranstaltungen finden Sie auf unserer Landingpage.

 

Lassen Sie sich begeistern von den Möglichkeiten der Digitalisierung!

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten