Skip to main content

Mobile Erfassung von Komfort und Verbrauch – Der SAUTER Monitoringkoffer

Mobile Erfassung von Komfort und Verbrauch – Der SAUTER Monitoringkoffer

Das Anlagenmonitoring ist unumgänglich, um eine gute Energieeffizienz zu erreichen. Ist in einem Gebäude kein eigenes Monitoringsystem vorhanden oder bedarf es nur einer kurzzeitigen Überwachung, leistet der mobil einsetzbare Monitoringkoffer von SAUTER gute Dienste.

Die Wichtigkeit des technischen Monitorings für die Erreichung der optimalen Gebäudeperformance und Nutzerzufriedenheit ist im Bewusstsein von Investoren und Betreibern angekommen. Mit dem Entwurf der VDI 6041 über das „Technische Anlagenmonitoring“ steht nun auch ein Regelwerk für die Einbindung des Monitorings in Planung und Betrieb zur Verfügung.

SAUTER EMS zeigt Handlungsbedarf auf

Diverse Gebäudezertifizierungssysteme wie LEED, DGNB und BREEAM belohnen die Durchführung der „erweiterten Inbetriebnahme“ bzw. des Commissioning bereits seit Jahren mit zusätzlichen Punkten. Die Notwendigkeit ist bekannt, ein Gebäude muss mindestens zwei Jahre überwacht und optimiert werden, um die Anforderungen an Komfort und Betrieb mit möglichst geringem Energieverbrauch und Kosten zu erfüllen. Häufig scheitert die Durchführung an den Kosten oder auch an den technischen Möglichkeiten im Objekt.

Mit der SAUTER Energy Management Solution (EMS) steht ein bewährtes System zur Verfügung, das Energieverbräuche transparent macht und es ermöglicht, Anlagen stets auf dem höchsten Effizienzstandard zu halten. SAUTER EMS liefert alle verbrauchsrelevanten Daten samt Auswertung in klar strukturierten Reports, zeigt Bereiche mit Handlungsbedarf auf und vergleicht mit internen und externen Benchmarks.

Schnell und umkompliziert überwachen

Was aber tun, wenn nur eine zeitlich begrenzte Überwachung oder Überprüfung nötigt, und kein EMS-System vorhanden ist? Wie reagieren bei Beschwerden bezüglich Raumkomfort, wenn die Raumtemperatur im Gebäude nicht erfasst wird? In solchen Fällen liefert der mobile Monitoringkoffer von SAUTER rasch eine Antwort: Überall da, wo zeitlich begrenzte Messungen notwendig sind – z.B. für die Kontrolle des Komforts oder von Effizienzuntersuchungen –, steht der SAUTER Monitoringkoffer schnell und unkompliziert zur Verfügung.

Mittels Funktechnik werden Temperaturen und Luftfeuchte sowie Energie- und Wasserverbräuche im Gebäude erfasst und über das Mobilfunknetz UMTS in Echtzeit an den EMS-Server übertragen. Die Installation geschieht im laufenden Betrieb: Einschalten, sofort beobachten und auswerten! Der Datenaustausch findet fortlaufend statt, was einen Echtzeitzugriff auf die Messdaten und damit eine Analyse der momentanen Situation ermöglicht. Die EMS-Oberfläche bietet die bekannten Möglichkeiten der Darstellung, Alarmierung und des Reportings, die Nutzung ist nahezu selbsterklärend.

Individuell zusammengestellter Koffer

In vielen Projekten konnten mit dem Monitoringkoffer von SAUTER bereits gute Dienste geleistet werden. So bei der Einregulierung von Heizungsanlagen, Evaluierungen von Nutzerbeschwerden zum Raumkomfort, bei der Überprüfung der Wirksamkeit von Energieeffizienzmaßnahmen mittels Aufschaltung von Ultraschall-Wärmemengen- oder Stromzählern. Ebenso bei Erstanalysen im Rahmen einer Energieberatung bzw. beim Commissioning für die Gebäudezertifizierung. Die Sensorik des Monitoringkoffers wird je nach Projektbedürfnissen individuell zusammengestellt. Die Einsatzdauer beträgt, je nach Problematik, vier Wochen bis zwei Jahre.

SAUTER bietet den Monitoringkoffer auch zur Miete bzw. zum Leasing an. Gerne stellen wir mit Ihnen gemeinsam den passenden Koffer für Ihren Einsatzzweck zusammen.

Für weitere Informationen zum Monitoringkoffer kontaktieren Sie uns per E-Mail.

© 2022  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten