Skip to main content

IT-Sicherheit in der GA

IT-Sicherheit in der Gebäudeautomation

Die Verantwortung für die IT-Sicherheit in der Gebäudeautomation tragen sowohl die Hersteller, die geeignete d.h gesicherte Produkte und Dienstleistungen anbieten müssen als auch die Kunden und Nutzer der Immobilien, die diese Techniken nachfragen und anwenden müssen. So kann eine sichere Gebäudeautomation realisiert werden.

Moderne GA-Systeme sind über Webservertechnologie intuitiv und von überall her bedienbar. Solche Webserver nutzen meist das http Internetprotokoll, womit jeder Standardbrowser als Zugangsgerät geeignet ist. Hier ist das verschlüsselte https Protokoll, welches auch bei Bestellvorgängen von Onlineshops bekannt ist, vorzuziehen. Der SAUTER moduWeb Vision Webserver unterstützt auch die gesicherte https Datenübertragung. Die Zugangsberechtigung muss immer mittels Login und Passwort gesichert werden. Nutzer sollten die werksseitigen Standardpassworte umgehend ersetzen. Firewall Absicherungen gehören heute zum etablierten Standard bei Rechnersystemen. Auch GA-Produkte, die für eine BACnet/IP Kommunikation an das Ethernet Netzwerk angeschlossen werden, müssen diese Sicherheitseinstellungen mitbringen. Die SAUTER modu525 Automationsstationen begrenzen die verfügbaren Ports, Dienste und Kommunikationsprotokolle je nach Anwendungsfall (Service oder Standard). Die geeignete Auswahl der weiteren IT Hard- und Softwarekomponenten runden mit den Dienstleistungen die moderne Gebäudeautomation ab und können so auch den Fernzugriff für Fernwartung, Fernoptimierung oder Fernbedienung der gesamten Anlage ermöglichen. Hierbei sind gesicherte Zugänge über VPN (Virtual Private Network) Verbindungen einzurichten. Geeignete Konzepte für den Einsatz dieser VPN Verbindungen in GA-Netzwerken sind von SAUTER ausgearbeitet.

Wir sind bereit. Mit Sicherheit.

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten