Skip to main content

Logistikprojekt der Superlative

Logistikprojekt der Superlative

Im südhessischen Obertshausen hat die Deutsche Post DHL ein Paketzentrum der Superlative bauen lassen. Hier werden künftig bis zu 50‘000 Sendungen pro Stunde verarbeitet. Hard- und Software von SAUTER sorgen in dem riesigen Hallenbau und den angegliederten Büros für optimales Raumklima.

In Kürze geht das größte Paketzentrum Deutschlands in Betrieb: In Obertshausen ließ die Deutsche Post DHL auf einer Geschossfläche von 37‘000 m2 (entspricht fünf Fußballfeldern) ein Logistikzentrum der Superlative erstellen. Beeindruckend ist nicht nur die Verteilkapazität von stündlich 50‘000 Sendungen, sondern auch der u-förmige Hallenbau selbst, der von der Paderborner Bremer AG als Generalunternehmer in rund zehn Monaten Bauzeit schlüsselfertig realisiert wurde: Die Konstruktion aus 1900 Stahlbetonfertigteilen hat eine Schenkellänge von 280 m und wird von 62 Dachträger-Kolossen (sogenannten Bindern) überspannt – jeder 56 m lang und 90 t schwer. 330 Verladeeinheiten stehen bereit, um die Lastwagen abzufertigen; zu Spitzenzeiten werden bis zu 90 Lkw stündlich erwartet.

Optimales Raumklima für Mensch und Maschine

Mit dem neuen Paketzentrum stellt sich die Deutsche Post DHL auf den wachsenden Versandhandel ein. In Obertshausen werden 600 Mitarbeitende und modernste Sortiertechnologie für eine schnelle Verarbeitung der Paketsendungen sorgen. SAUTER stellt sicher, dass Menschen und Maschinen unter optimalen Raumklimabedingungen arbeiten können. Die Gebäudetechnik umfasst über 700 Hardware- und 2000 Software-Datenpunkte. Diese werden durch SAUTER Gebäudeautomation geregelt. Das Systemkonzept basiert auf der offenen Kommunikation von BACnet/IP. Zwei 500-kW-Heizkessel sowie ein Blockheizkraftwerk beheizen die Hallen via Fussböden. Hierbei kommt SAUTER-DDC-Technologie zum Einsatz.

Bedienung über Touchpanel und Web

Zur Belüftung und Nachtkühlung der Hallen lassen sich Dachkuppeln öffnen. Vier Wetterstationen sorgen bei Bedarf für das automatische Schließen der Kuppeln. Das Gebäudemanagement erfolgt über die Software novaPro Open von SAUTER, bedient über Touchpanel-PCs und Webclients. Die Räume im 5-geschossigen Bürogebäude sind mit Raumautomation und Bediengeräten der Systemfamilie SAUTER EY-modulo 5 ausgestattet.

Mit der intelligenten Gebäudetechnik von SAUTER und innovativen Raumstrukturen setzt die Deutsche Post DHL im neuen Paketzentrum auf moderne Arbeitsplätze und hohe Energieeffizienz. Letztere wurde durch eine DGNB-Zertifizierung in Silber bestätigt.

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten