Skip to main content

SAUTER erweitert das modulare Montagekonzept der Raumautomation hin zu fix und fertigen Einheiten

SAUTER erweitert das modulare Montagekonzept der Raumautomation hin zu fix und fertigen Einheiten

 

Die neuen Standardsystemverteiler bestehen aus einer universellen Systemverteiler-Hardware und einer ausprogrammierten Raumapplikation. Sie erfüllen dank abgestimmter Softwarefunktionen alle typischen Funktionen der Raumautomation – einfach, kostenoptimiert und zeitgleich maximal flexibel.

 

Die Abwicklung der Raumautomation großer, raumachsorientierter Gebäudeprojekte erfordert eine intensive Vorbereitung und Planung der benötigten Funktionalität, der Hardware sowie der Programmierung der entsprechenden Softwareapplikation. Durch die Nutzung von bewährten Standards kann dies sicher optimiert und verkürzt werden.

SAUTER setzt aus diesem Grund bei solchen Projekten auf, die eigens entwickelten, sogenannten Standardsystemverteiler als „fertige Einheiten“. Dies sind industriell vorgefertigte Einheiten, die als Hardware-Plattformen (basierend auf den SAUTER ecos504/505 Raumcontrollern) mit einer standardisierten Softwareapplikation für Raumklima-, Beleuchtungs- und Sonnenschutzfunktionen abgestimmt sind (Bild 1). Der SAUTER Standardsystemverteiler unterstützt hierbei direkt aktuelle Schnittstellen, wie beispielsweise KNX, DALI und SMI für die direkte Systemintegration weiterer Gewerke wie Elektro, Licht und Sonnenschutz.

Alle typischen Funktionen der Raumautomation nach VDI 3813 sind damit erfüllt.

Grundfunktionen der SAUTER Standardsystemverteiler

Raumklimafunktionen:
4 hydraulische Varianten (2-Leiter und 4-Leiter System, 6-Wege Kugelhahn, Umluftkonvektoren) mit identischer Systemverteiler Hardware. Auswahl über Softwarefunktionen.
Beleuchtungsfunktionen:
Leuchten und Multisensoren werden über das Sub-Bussystem DALI gesteuert.
Sonnenschutzfunktionen:
Sonnenschutzmotoren können konventionell über Relais 230 V oder über das Sub-Bussystem SMI gesteuert werden.
Raumbedienfunktionen:
Die Bedienung der Räume durch den Nutzer erfolgt über intuitive SAUTER Raumbediengeräte.
Achsflexibilität / Moving Wall Funktion

Eine Individualisierung und Ergänzung dieser Standardfunktionen ist über die SAUTER CASE Suite Projektierungs- und Programmierungssoftware weiterhin mit geringem Aufwand möglich.

Kunden und Planer profitieren auf diese Weise von der schnelleren und kostengünstigeren industriellen Fertigung der Hardware, den etablierten Anwendungsprogrammen sowie von der vollständigen Dokumentation der Standardsystemverteiler (Bild 2) – von den Ausschreibungstexten bis hin zum MBE-Bild der Visualisierung. Dies erhöht die Sicherheit und Qualität bei Planung und Ausführung der Raumautomationsprojekte. Die steckerfertig ausgeführten Standardsystemverteiler werden im Werk bis zur Anschlussbuchse geprüft und mit der aufgespielten Standardraumapplikation ausgeliefert. Die Programmerstellung für unterschiedliche Raumtypen reduziert sich erheblich, da über 80% der in der Planung festgelegten Raumfunktionen durch die vorinstallierte und geprüfte Standardapplikation abgedeckt werden.

Die Vorteile der SAUTER Standardsystemverteiler im Überblick:

  • Vereinfachte und verlässliche Planung und Kalkulation der Raumautomation.
  • Hohe Qualität bei kurzen Lieferzeiten durch industrielle Fertigungsstandards.
  • Reduzierung der aufwendigen, individuellen Programmerstellung für unterschiedlichste Raumtypen durch die praxiserprobte RA-Standardapplikation.
  • SAUTER-typisch kann die RA-Standardapplikation projektspezifisch angepasst werden.
  • Vollständiger Funktionsumfang der integralen Raumautomation mit enthaltener Systemintegration zu KNX, SMI, DALI.
  • Integrierte „Moving Wall“ Funktion für eine modulare und flexible Gruppierung von Raumsegmenten zu flexiblen Räumen, ohne Hardwareänderung oder Umprogrammierung, auch im laufenden Betrieb.
  • Schnellere, kostenoptimierte und fehlerfreie Inbetriebnahme der SAUTER Standardsystemverteiler.
  • Ausführliche Dokumentation der SAUTER Standardsystemverteiler.

Bild 1: Standardsystemverteiler als „fertige Einheit“

Bild 2: Funktionsbeschreibung der Standardsystemverteiler

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten