Skip to main content

Raumautomationsstationen ecos504/505 neu mit M-Bus-Schnittstelle

7. Oktober 2020 | Medienmitteilungen

Raumautomationsstationen ecos504/505 neu mit M-Bus-Schnittstelle

Komfortables Raumklima bei minimalem Energieverbrauch – das ist das Ziel der Gebäudeautomation. Mit SAUTER ecos504/505 steht eine komplette Raumautomationslösung für Ihr Gebäude zur Verfügung. Die zahlreichen Kommunikationsschnittstellen werden neu mit der M-Bus-Schnittstelle ergänzt.

Durch die M-Bus-Schnittstelle können Wärme-, Energie- und Elektrozähler integriert werden.

 

Die beiden Raumautomationsstationen ecos504 und ecos505 sind Teil der SAUTER EY-modulo 5 Systemfamilie. Sie integrieren Raumtemperatur, Beleuchtung sowie Sonnenschutz und gewährleisten dadurch die nahtlose Raumautomation.

SAUTER ergänzt das Sortiment durch Raumautomationsstationen mit einer standardisierten (physikalischen) M-Bus-Schnittstelle sowie einer RS-232-Schnittstelle. Durch diese Ergänzungen lassen sich M-Bus-Zähler anbinden und deren Energiedaten sammeln. So können ecos504/505 nun auch Energieinformationen von Raum- und Etagenzonen erfassen. Die zusätzliche RS-232-Schnittstelle ermöglicht es Ihnen, grössere M-Bus-Netzwerke mittels externem M-Bus-Pegelwandler aufzuschalten.

 

Der Kommunikationsstandard M-Bus

Der «Meter-Bus» Kommunikationsstandard (M-Bus) ist einer der ältesten Standards im Umfeld der Energiedienstleister und Gebäudeautomation. Da die Hersteller von Wärme‑, Energie‑ und Elektrozähler diesen etablierten Standard auf ihren Zählern zur Verfügung stellen, treffen Anbieter für Gebäudeautomationslösungen regelmässig auf die Aufgabe, M-Bus ins System zu integrieren. Mit der M-Bus Schnittstelle wird die Energieerfassung, -aufzeichnungen oder Energiefluss-Darstellungen für einzelne Gebäudeteile oder Anlagen ermöglicht.

 

Nahtlose und bedarfsgeführte Raumklimaregelung

SAUTER ecos504/505 sind frei programmierbare BACnet-Building-Controller (Profil B-BC). Bis zu 600 BACnet-Objekte können verwendet werden, um die gesammelten Energie- und Zählerdaten zu einer BACnet Management- und Bedienebene (MBE), wie dem SAUTER Vision Center, zu übermittelt.

Abgesehen von BACnet, verfügt das ecos Raumcontroller-Sortiment bereits über zahlreiche digitale Kommunikationsstandards für die Integration sämtlicher Gewerke in Bürogebäuden, Hotels, Krankenhäuser, Schulen, Einkaufszentren etc. Über KNX lassen sich Touchpanels, KNX-Aktoren und Sensoren vernetzen. Über die DALI-Schnittstelle lassen sich Leuchten, Präsenzmelder und Helligkeitssensoren gemäss DALI-2 Spezifikation für eine präsenzgesteuerte Beleuchtung oder für eine Konstantlichtregelung einbinden.

Jalousie- oder Rolladenmotoren werden mittels SMI-Schnittstelle angesteuert. Auch EnOcean-Raumbediengeräte sowie Fensterkontakte, Schalter und weitere Geräte von Drittherstellern können integriert werden. Anhand der Modbus-Schnittstelle lassen sich ausserdem Ventile für den dynamischen hydraulischen Abgleich im Raum integrieren.

» Weitere Informationen

» Produktseite

» Download Medienmitteilung

 

 

Über SAUTER

SAUTER sorgt weltweit als führender Lösungsanbieter für Gebäudeautomationstechnologie in «Green Buildings» für gute Klimaverhältnisse und Wohlbefinden in Lebensräumen mit Zukunft. SAUTER entwickelt, produziert und vertreibt als Spezialist Produkte und Systeme für energieeffiziente Gesamtlösungen und sichert mit umfassenden Dienstleistungen den energieoptimierten Betrieb von Gebäuden. Die Produkte, Lösungen und Dienstleistungen ermöglichen hohe Energieeffizienz während des gesamten Gebäudelebenszyklus von der Planung über die Realisierung bis zum Betrieb in Büro- und Verwaltungsgebäuden, Forschungs- und Bildungsstätten, Krankenhäusern, Industrie– und Laborgebäuden, Flughäfen, Freizeitanlagen, Hotels sowie Data Centers. Mit über 100-jähriger Erfahrung und erprobter Technologiekompetenz ist SAUTER ein ausgewiesener Systemintegrator, der für kontinuierliche Innovation und Schweizer Qualität bürgt. SAUTER schafft Nutzern wie Betreibern die Übersicht über Energieflüsse und -verbrauch und somit auch über die Kostenentwicklung.

SAUTER Gruppe

  • weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Basel, Schweiz
  • Gründung im Jahr 1910, baut auf über 100-jährige Tradition und Erfahrung
  • beschäftigt über 2650 Mitarbeiter, ist weltweit präsent und international tätig
  • Gesamtlösungen im Gebäudemanagement aus einer Hand
    Fokus: maximale Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Investitions- und Betriebssicherheit während des gesamten Gebäudelebenszyklus
  • technologisch führende Firma im Bereich der Gebäudeautomation und Systemintegration
  • Mitglied der eu.bac, von BACnet Interest Group (BIG-EU), BACnet International, EnOceanAlliance
  • namhafte Referenzen auf sauter-controls.com

 

© 2020  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten