Skip to main content

SAUTER spart mit smarter IT von Ecofective

SAUTER spart mit smarter IT von Ecofective

Informationstechnologie ist fester Bestandteil unseres Lebens. In unseren Autos ist IT heute eine Selbstverständlichkeit, die dafür sorgt, dass die Motoren deutlich weniger Benzin verbrauchen. Diesem Grundgedanken folgend hat das schwedisch-deutsche Start-up Ecofective ein Energiemanagement-System für Bestandsimmobilien entwickelt, das SAUTER jetzt erfolgreich in einer Berufsschule in Nürnberg eingesetzt hat.  

Das IT-basierte System misst, speichert und analysiert in Echtzeit alle Daten, die das thermische Verhalten eines Gebäudes und damit seinen Bedarf an Wärmeenergie beeinflussen. Das System wird auf die bestehende Heizungsanlage aufgesetzt, gleichgültig ob diese mit Öl, Fernwärme oder mit Gas betrieben wird – wie in der untersuchten Berufsschule in Nürnberg der Fall.

Schneller Einbau in bestehender Anlage

SAUTER hatte sich in Nürnberg für Ecofective entschieden, um kurz- und mittelfristig die Heizkosten zu senken und Schwachstellen der bestehenden Heizungsanlage zu identifizieren. Hierzu wurde das dreistöckige Gebäude mit 12.200 m2 beheizter Fläche im September 2013 u. a. mit 20 drahtlosen Raumtemperatursensoren, vier Sensoren für die Messung der Vor- und Rücklauftemperaturen der Heizkreise, einer Mini-Wetterstation und einer patentierten Klimakammer ausgestattet. Der Einbau hat weniger als einen Tag gedauert.

Das Ergebnis freut die Berufsschule und SAUTER gleichermaßen: In der Heizperiode 2013/14 hat die Berufsschule durch die thermodynamische Optimierung mit EE2 insgesamt 13,6% Heizenergie eingespart. Auf Basis der Energiesignatur-Methodik ergibt sich bei laufendem Betrieb von EE2 klimabereinigt eine Senkung der Verbrauchswerte von 89 kWh/m2/a auf 67 kWh/m2/a. Daraus lässt sich eine jährliche Verringerung der Kosten für Heizenergie in Höhe von rund 8.400 EUR errechnen. Dank der im Vergleich geringen Investition von 13.000 EUR – das entspricht in der Berufsschule gut einem Euro pro Quadratmeter – wird sich das EE2-System nach der Heizperiode 2014/15 refinanziert haben.

Deutlich verbesserte Heizleistung

Über die direkte Einsparung hinaus ermöglichen die Daten des EE2-Systems weitere Optimierungen: Die gewünschte Raumtemperatur von 20 °C wird schneller erreicht, weil die Nachtabsenkung früher deaktiviert werden kann. Durch die Anpassung der Heizkurve wurde in einem der Klassentrakte die Heizleistung merklich verbessert. Die Integration von EE2 mit SAUTER Energy Management Solution ist übrigens ganz einfach, weitere Projekte sind bereits in Planung. Informationen zu Ecofective und EE2: www.ecofective.com

© 2022  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten