Skip to main content

Energetische Inspektion

Energetische Inspektion nach §12 ENEV – Wie wird’s gemacht? Worin besteht die Chance? Was bringt´s?

Bei der energetischen Inspektion werden in erster Linie die Komponenten Wärmerückgewinnung, Ventilator, Befeuchter und Kältemaschine beurteilt. Eine Durchführung ist grundsätzlich nur von fachkundigen Personen erlaubt. Der Nachweis über den Besuch einer entsprechenden Schulung sollte in jedem Fall abgefragt werden. Auch sollte in einem Angebot das Leistungsbild der energetischen Inspektion angegeben sein, das gesetzlich vorgegeben und spätestens seit der Veröffentlichung der VDMA Einheitsdatenblätter VDMA 24197-1 bis -3: Juli/2012 bekannt sein dürfte. Der Aufwand respektive die Kosten einer energetischen Inspektion sollten nicht unterschätzt werden. Häufig führt jedoch das Aufdecken von Schwachstellen, die meist umgehend und kostenneutral behoben werden können, zu einer Kosteneinsparung die die anfänglichen Ausgaben in wenigen Wochen übertreffen.

Wie sieht der konkrete Ablauf einer energetischen Inspektion aus? Was muss laut Gesetzgeber tatsächlich gemacht werden? Im Folgenden sind die wichtigsten Arbeitsschritte der Durchführung aufgelistet:

  • Ermittlung des Luftvolumenstroms von Lüftungsanlagen
  • Messung der Stromaufnahme der Zu- und Abluftventilatoren
  • Aufnahme der Umwälzpumpen im Kälteverteilungsnetz
  • Messung der Stromaufnahme der Rückkühlung
  • Anlagentechnische Prüfung der Kältemaschinen
  • Prüfung der Gebäudeeigenschaften, des Gebäudebetriebes und der Anlagendimensionierung
  • Berechnung der Energiekennwerte separat für Lüftungsanlagen und Kältemaschinen
  • Ausarbeitung einer Empfehlung zur Optimierung des Anlagenbetriebes
  • Ausstellung des Zertifikates der energetischen Inspektion

Chancen und Nutzen? Was bringt´s? Von der Inspektion profitieren Betreiber von älteren Anlagen und Betreiber von Anlagen die auf Grund von einer nicht angepassten Betriebsführung deutlich mehr Energie verbrauchen als notwendig. Das Optimierungspotential wird mit der Inspektion aufgedeckt und kann quantifiziert werden. Häufig wird eine Verbesserung der Situation durch eine Anpassung der Regelung möglich, teilweise wird die Installation von zusätzlichen Komponenten wie CO2 Sensoren oder der Austausch von ganzen Komponenten wie den Ventilatorantrieb zum entsprechenden Ziel führen. Egal wie die Lösung aussieht, mit der Durchführung der energetischen Inspektion wird sie aufgezeigt.

Bildmaterial: Zertifikat der energetischen Inspektion. Quelle Energetische Inspektion von Klimaanlagen, Sylvia Schädlich, Achim Trogisch, CCI, S. 71

Quelle: FGK Fachverband Gebäude-Klima

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten