Skip to main content

Newsletter Dezember 2012

Newsletter Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserem dritten SAUTER Newsletter möchten wir Ihnen zum Jahresabschluss nützliche Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen bereitstellen sowie weitere Neuigkeiten aus der Branche mitteilen.

Mit Beginn des Jahres 2013 tritt die neue Energieeinsparverordnung EnEV in Kraft. Die Novellierung zieht einige Veränderungen nach sich. Was es über die Kontrollen und Inspektionen zu wissen gibt und wie Sie sich am besten darauf vorbereiten, erfahren Sie von uns. Gerne beantworten wir all Ihre Fragen zu diesem Thema.

Außerdem wird im neuen Jahr der Aspekt «Flexibilität und variable Raumnutzung» im Vordergrund stehen. Erfahren Sie dazu mehr am Beispiel eines unserer aktuellen Projekte, dem Hauptbahnhof in Berlin. Hier sorgen die neuen SAUTER ecoLink Module dafür, dass die Gebäudeautomation flexibel und modular betrieben werden kann.

Für die Zukunft liegt die größte Herausforderung bei der Modernisierung bestehender Bauten und den «Green-Building» Konzepten.

Dafür braucht es neben effizienten Systemen und Komponenten insbesondere auch kompetente Spezialisten. SAUTER stellt Ihnen die entsprechenden Fachleute zur Verfügung. Sprechen Sie uns gerne an.

Wir wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Ottilinger
Geschäftsführer SAUTER Deutschland

 

Energetische Inspektion nach §12 ENEV – Wie wird’s gemacht? Worin besteht die Chance? Was bringt´s?

Die Aufgabe der energetischen Inspektion von Klimaanlagen besteht in der Beurteilung der wesentlichen Komponenten, die den Wirkungsgrad der Anlage beeinflussen. Dabei können Schwachstellen aufgedeckt werden, die zu einer Kosteneinsparung führen.

» mehr zur energetischen Inspektion

 


Dream-Team aus dem Hause SAUTER

Die Kombination von SAUTER CASE Suite und BACnet ist unschlagbar. Von der Planung bis zur Abnahme von Gebäude- und Raumautomationsprojekten sorgt sie für eine zeitoptimierte, einfache und qualitätssichere Abwicklung.

» mehr zum Dream-Team von SAUTER

 


Variable Raumnutzung ist im Trend

Wo heute ein Großraumbüro steht, könnten morgen schon Einzelbüros gefordert sein. Für die Gebäudeautomation bedeutet dies: sie muss möglichst flexibel und modular sein. Kein Problem, dank den neuen SAUTER ecoLink Modulen.

» mehr zur variablen Raumnutzung

 


Das Projekt Berlin Hauptbahnhof

Berlin hat seit dem 28. Mai 2006 den größten und modernsten Kreuzungsbahnhof Europas. Um den zukünftigen Mietern auch während der Nutzungszeiten eine variabel anpassbare räumliche Aufteilung zu ermöglichen, lieferte SAUTER ein dezentral aufgebautes Raumautomationssystem.

» mehr zum Projekt Berlin Hauptbahnhof

 


EMS-Software identifiziert Einsparmöglichkeiten – Großes Vorbild: Boehringer Ingelheim startet Pilotprojekt

Es ist geplant, Energiebedarf sowie CO2-Ausstoß am Standort Ingelheim bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu senken. Dazu greift das Unternehmen auf das EMS-Programm (Energie Management Solution) von SAUTER zurück.

» mehr zur EMS-Software

© 2021  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten